5 Dinge, die Sie beim Kauf eines Rottweilers beachten sollten

Menschen, die sich einen Rottweiler anschaffen möchten, tun dies aus einer Vielzahl von Gründen. Der Rottweiler zählt zu den ältesten Hunderassen in Deutschland und ist sowohl ein aktiver Familienhund als auch ein treuer Begleiter und fleißiger Sportler auf dem Hundeplatz. Was aber sollte bei der Anschaffung eines Rottweilers beachtet werden?

1. Die Vorteile der Hunderasse

Rottweiler stellen geringe Ansprüche an die Haltung und lassen sich leicht pflegen. Sie gelten als ausgeglichen und schwer reizbar und sind somit als Familienhunde hervorragend geeignet. Wer mit seinem Tier gern kuschelt und bereit ist, es sportlich herauszufordern, findet in einem Rottweiler den perfekten Hund.

Rottweiler

Rottweiler

2. Die ersten Wochen

Rottweiler sollten am besten nur von einem erfahrenen Züchter gekauft werden. Schließlich verbringt ein Welpe die ersten Lebenswochen in einem Umfeld, das sein Verhalten ein Leben lang prägt. Es ist wichtig, dass der junge Rottweiler in dieser Zeit mit vielen Reizen konfrontiert wird. Hierzu zählen neben dem Kontakt mit Menschen auch sinnliche Erfahrungen wir Geräusche und Gerüche. Ist der Hund geimpft und vital, gibt es keine Gründe, vom Kauf abzuraten.

3. Die Kompetenz des Züchters

Interessenten können einen guten Züchter von Rottweilern daran erkennen, dass er sein Fachwissen gern weitergibt. Hat eine Reihe von Hinweisen zur Fütterung und Pflege parat? Interessiert er sich dafür, wo und wie sein Hund später untergebracht werden soll? Machen er und die Umstände, in denen die Hunde leben, einen guten Eindruck? Können Interessenten diese Fragen positiv beantworten, steht dem Abschluss eines detaillierten Kaufvertrags mit Nennung aller wichtigen Aspekte nichts mehr im Wege.

4. Das Äußere

Rottweiler sind wunderschöne Tiere. Wer nicht nur einen wunderbaren Familienhund sucht, sondern sein Tier auch auf Ausstellungen zeigen möchte, sollte unbedingt darauf achten, dass keine weißen Flecken zu sehen sind. Diese gelten als unschön.

5. Der ADRK

Der Allgemeine Deutsche Rottweiler-Klub (ADRK) ist die Anlaufstelle für alle Rottweiler-Fans. Der Verein sorgt nicht nur für Schutz und Ansehen der Hunderasse, sondern steht Haltern mit Rat und Tat zur Seite, wenn es um Hundesport, Zuchtschauen und die Ausbildung geht. Wer Fragen zum Rottweiler hat oder sich mit anderen Rottweiler-Freunden vernetzen möchte, ist mit einer Mitgliedschaft im ADRK gut beraten.

Bildnachweis: pepsprog / pixelio.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.