Der ideale Aquarienfilter

Jeder engagierte Aquarianer sollte vor dem Kauf von einem idealen Aquarienfilter einige wichtige Kriterien beachten, den von der idealen Funktionalität des Aquarienfilters hängt prinzipiell das ganze kleine Ökosystem des Aquariums und somit auch die Gesundheit der Fische ab!

In erster Linie muss ein Aquarienfilter selbstverständlich der Größe des Aquarienbeckens entsprechen, um das Wasser konstant reinigen zu können. Leider finden sich in vielen großvolumigen Becken immer wieder viel zu kleine Filtereinheiten, welche nur einen sehr geringen Durchlauf aufweisen. In solch einem Fall ist es nur eine Frage der Zeit, bis das Aquarium verschmutzt und die Fische im schlimmsten Fall verenden. In der Regel finden sich in den Produktbeschreibungen der verschiedenen Aquarienfilter und auf deren Verpackung genaue Angaben, für welche Beckengröße sie eingesetzt werden können.

Zudem finden sich auch zwei unterschiedliche Filtersysteme, den Innenfilter und den Außenfilter. Für welche Filterart sich der Aquarianer letztendlich entscheidet, hängt wiederum von der Größe des Aquariums und den örtlichen Gegebenheiten des Zimmers ab, in welchem das Aquarium steht.

Zu guter Letzt noch ein Wort zum Filtermaterial. Auch hierbei finden sich sehr unterschiedliche Materialien, wie beispielsweise Filterwatte, Aktivkohle und Tonsubstrat. In der Regel reicht es hierbei aus, den Filter mit Watte oder einem Tonsubstrat zu befüllen, denn Aktivkohle wird nur eingesetzt, wenn im Becken Chemikalien vorhanden sind, wie beispielsweise nach einer medikamentösen Behandlung der Fische.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.