Die Einzelhaltung – Tierquälerei?

Unter der Einzelhaltung versteht man in der Regel die alleinige Haltung von nur einem Tier.

Wohingegen die Einzelhaltung bei einem Haustier, wie bei einer Katze oder einem Hund, zumeist kein Problem darstellt, kann die Einzelhaltung von einem Tier, Vogel Nager, als wahre Tierquälerei bezeichnet werden. Selbstverständlich ist dieser Umstand grundsätzlich von der gehaltenen Tierart abhängig und kann daher nicht pauschalisiert werden.

Doch wie kann ein Tierbesitzer sicher gehen, ob er sein Haustier bezüglich der Einzelhaltung auch wirklich artgerecht hält? Grundsätzlich entscheiden hierüber die Lebensweise des entsprechenden Tieres in der freien Natur. Lebt ein Tier in seiner natürlichen Umgebung grundsätzlich zusammen mit weiteren Vertretern seiner Rasse, so sollte auch von einer Einzelhaltung des Tieres unbedingt abgesehen werden. Ein sehr schönes Beispiel hierfür stellt der Wellensittich dar.

Der Wellensittich leben in seiner Heimat Australien in enorm großen Schwärmen und sind sehr gesellige Tier. Leider wird der Wellensittich bis heute fälschlicherweise sehr häufig in Einzelhaltung gehalten, was für das Tier eine sehr große Qual darstellen kann, da die für den Vogel wichtige soziale Interaktion mit weiteren Vertretern seiner Rasse durch die Einzelhaltung selbstverständlich ausbleibt.

Aus einer falschen Haltung von Tieren, wie der Einzelhaltung, können zahlreiche verschiedene Erkrankungen und Verhaltensstörungen bei dem Tieren entstehen. Beispielsweise kann ein in Einzelhaltung gehaltener Wellensittich plötzlich anfangen, sich sein Gefieder auszureißen oder sogar aus nicht ersichtlichen Gründen plötzlich verkümmern und sterben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.