Ernährungsberater für Tiere?

Nicht nur bei uns Menschen ist die Liste der ernährungsbedingten Krankheiten lang. Somit verwundert es nicht das es nun inzwischen auch Ernährungsberater für Tiere gibt. Die notwendigkeit dieses Berufszweiges verwundert mich allerdings doch ein wenig.Unsere Haustiere können ja nicht selbstständig in den Laden gehen und einkaufen. Sie fressen ja nur das was wir ihnen vorsetzen.

Bestimmt bin ich einfach mal wieder navi und lebe in der Traumwelt das sich Haustierbesitzer vor dem Kauf eines Tieres informieren und somit wissen was für ihr Tier gut ist. Es wird wohl so wie bei uns Menschen sein, wir wissen auch was für uns gut ist und handeln anderst. Nun möchte ich uns Menschen aber nicht mit unseren Haustieren vergleichen. Wenn sich manche Vierbeiner und deren Besitzer die ich so auf der Strasse sehe manchmal doch sehr ähneln.

Ich stelle mir aber die Frage ob ein Tierbesitzer der sich vor dem Kauf eines Tieres nicht informiert hat und somit seiner moralischen Verplichtung der Information nicht nachgekommen ist die Dienstleistung eines Ernährungsberaters in Anspruch nimmt.

Wie seht ihr das? Oder habt ihr gar die Dienstleistung eines Ernährungsberaters für Tiere schon mal in Anspruch genommen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.