Listenhunde

Unter den Begriff Listenhunde fallen die Hunderassen die als gefährlich eingestuft wurden. Diese Listen sind in den einzelnen Bundesländern unterschiedlich. Was meiner Meinung nach die Listen in einem seltsamen Licht erscheinen lässt. Wieso ist ein Rottweiler der in Bayern lebt gefährlich und der Rottweiler in Baden-Württemberg nicht.

Die Liste der Listenhunde wird in 2 Teile aufgeteilt. In Gruppe 1 werden die Hunderassen aufgeführt die auf jeden Fall gefährlich sind. In Teil 2 sind die Hunderassen aufgeführt die als gefährlich eingestuft werden bei denen man aber durch einen Wesenstest den einzelnen Hund einer Prüfung unterziehen kann in der nachgewiesen werden muß das der einzelne Hund keine Bedrohung für seine Umwelt darstellt.

Einteilung am Beispiel Bayern

Kategorie 1:

  • Pit-Bull
  • Bandog
  • American Staffordshire Terrier
  • Staffordshire Bullterrier
  • Tosa-Inu

Kategorie 2:

  • Alano
  • American Bulldog
  • Bullmastiff
  • Bullterrier
  • Cane Corso
  • Dogo Argentino
  • Dogue Bordeaux (Bordeauxdogge)
  • Fila Brasileiro
  • Mastiff
  • Mastino Espaniol
  • Mastino Napoletano
  • Perro de Presa Canario (Dogo Canario)
  • Perro de Presa Mallorquin
  • Rottweiler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.