Neue Fische ins Aquarium einsetzten

Der Kauf von neuen Fischen stellt für jeden ambitionierten Aquarianer eine freudige und aufregenden Angelegenheit dar. Doch sollten beim Einsetzten der frisch gekauften Fische in das heimische Aquarium unbedingt einige wichtige Grundsätze beachtet werden!

Der Transport der Fische ist für die Tiere selbstverständlich eine ungemein hohe Stresssituation und daher muss der Aquarianer beim Einsetzten der Fische in das eigene Aquarium sehr behutsam vorgehen, damit sich die Tiere optimal eingewöhnen können und nicht an einem Schock sterben.

In erster Linie sollten die Tiere erst einmal langsam an die Temperatur und auch an die Wasserverhältnisse im Aquarium gewöhnt werden. Viele Anfänger machen nicht selten den Fehler, dass sie den Transportbeutel mit den Fischen einfach in das Aquarium kippen, was ein frühzeitiges Ende für die Tiere bedeuten kann! Hingegen sollte der Beutel mit den Tieren erst einmal komplett in das Aquarium gesetzt werden, damit sich die Wassertemperatur langsam angleichen kann.

Da jedes Aquarium unterschiedliche Wasserverhältnisse aufweist, ist es zudem empfehlenswert, nach und nach immer wieder kleine Mengen Wasser aus dem Aquarium zu schöpfen und vorsichtig in den Beutel zu  schütten, damit sich auch das Wasser langsam angleicht und sich die Fische an die im Aquarium vorherrschenden Wasserqualität gewöhnen können. Nach einer bestimmten Zeit, viele Profis sprechen hierbei von einer bis zwei Stunden, mindestens jedoch von 30 Minuten, kann der Beutel mit den Tieren vorsichtig in das Aquarium gekippt oder die Fische mit einem Fangkäscher einzeln eingesetzt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.