Urhunde-Rassen: Basenji

Die Abstammung des Basenji liegt im Verborgenem, in Ägyptischen Gräbern wurden allerdings dem Basenji ähnliche Darstellungen gefunden. Das Fell des Basenji ist glatt und kurz.

Die Rute ist über der Wirbelsäule eingedreht. Mit einer Wiederristhöhe von 40-44 cm hat er einen faltenfreien Kopf. Die Farben können stark variieren die reichen und schwarz oder weiß, weiß und rot oder auch Weiß mit lohfarbenen „Melonenkernen“. Der Basenji wurde in der Vergangenheit auch als Rudelhund eingesetzt. Mit ihm wurde Wild in Netze getrieben.

Eine Besonderheit gibt es beim Basebji noch. Die Hündinnen der Basenji im Gegensatz zu anderen Runden nicht zweimal im Jahr läufig. Sie sind endlich wie bei einer Wölfin nur einmal im Jahr läufig.

Hier noch ein keines Video von 3 Basenji Hündinnen beim spielen auf einer Weide.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.