Warum singt mein Kanarienvogel nicht?

Kanarienvögel sind weitläufig für ihren wunderschönen Gesang bekannt und werden von vielen Heimtierhaltern aus diesem Grund anderen Vogelarten vorgezogen. Jedoch kommt es immer wieder vor, dass sich ein Kanarienvogel weigert zu singen, was auf sehr unterschiedliche Umstände zurückgeführt werden kann.

In erster Linie muss sich ein Vogelhalter bewusst machen, das hauptsächlich nur die männlichen Kanarienvögel singen. Mitunter kann zwar vorkommen, dass auch einige weiblichen Vögel eine musikalische Begabung aufweisen, jedoch kann der Gesang der weiblichen Kanarienvögel nicht mit dem der Männchen verglichen werden und gestaltet sich bei Weitem nicht so facettenreich.

Sollte ein männlicher Kanarienvogel auch in einem fortgeschrittenen Alter nicht singen, kann dies auf eine gravierende Fehlhaltung, auf psychischem Stress oder auf eine Erkrankung hindeuten. Beispielsweise singen Kanarienvögel, welche fälschlicherweise in Einzelhaltung gehalten werden, häufig nicht. In solch einem Fall sollte sich der Vogelhalter grundsätzlich für den Zukauf von weiteren Vögeln entscheiden, wofür selbstverständlich eine entsprechend größerer Vogelkäfig benötigt wird. Hier wären wir auch schon bei dem nächsten Kriterium, welche für das Ausbleiben des Gesangs bei Kanarienvögel verantwortlich sein kann.

Viele Kanarienvögel werden in einem viel zu kleinen Vogelkäfig gehalten und verkümmern daher psychisch. Auch ein derartiger Missstand kann dafür verantwortlich sein, dass ein Tier einfach nicht singen will. Daher empfiehlt es sich für einen Vogelhalter unbedingt, einen ausreichend großen Käfig anzuschaffen und den Tiere zudem die Möglichkeit bieten, regelmäßig in der Wohnung umher zu fliegen.

Können alle diese Missstände bezüglich der Fehlhaltung ausgeschlossen werden, sollte der Vogelhalter das Tier zu einem Tierarzt bringen, um zu überprüfen, ob bei dem entsprechenden Kanarienvogel eine Erkrankung vorliegt, welche für das Ausbleiben des Singens verantwortlich ist!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.