Die idealen Sitzstangen für Vögel

In vielen Vogelkäfigen finden sich leider nach wie vor Sitzstangen, welche aus Kunststoff gefertigt sind. Diese Stangen stellen nicht unbedingt die optimale Sitzgelegenheit für Vögel dar und daher sollte sich ein Vogelhalter lieber für den Einsatz von natürlichen Sitzstangen für seine Vögel entscheiden.

Grundsätzlich weisen gekaufte Sitzstangen, ob aus Kunststoff oder aus Holz, eine konstante Dicke auf, was für die Füße der Vögel nicht unbedingt sonderlich gesundheitsfördernd ist. Auch werden teilweise leider bis heute noch Sitzstangen für Vögel angeboten, welche mit feinem Sandpapier überzogen sind und die Krallen der Vögel automatisch abschleifen sollen. Doch können sich durch diese Sitzstangen erhebliche Verletzungen an den Füßen der Vögel einfinden und daher muss der Einsatz dieser Sitzstangen mit Schleifpapier unbedingt vermieden werden!

Im Idealfall stattet der Vogelbesitzer seinen Käfig mit in der Natur geschnittenen und unterschiedlich dicken Zweigen aus, die den Vögeln als Sitzgelegenheit dienen. Beispielsweise eigenen sich hierfür die Zweige von ungiftigen Obstbäumen oder auch von Haselnusssträuchern besonders gut. Der klare Vorteil dieser natürlichen Sitzstangen liegt in dem Umstand, dass durch die Unregelmäßigkeiten bezüglich der Dicke der Stangen die Fußmuskulatur der Vögel optimal trainiert wird. Ferner finden die Vögel an diesen Stangen immer etwas zu knabbern, vor allem wenn die Stangen Knospen aufweisen. Auch werden die Füße durch diese Stangen nicht verletzt, wie dies bei den Sitzstangen mit Schleifpapier sehr häufig der Fall ist.

Schreibe einen Kommentar