Lebendfutter

Bei Lebendfutter handelt es sich in der Regel um Futter, welches aus lebenden Kleintieren, zumeist Insekten oder Kleinsäuger, besteht. Lebendfutter wird sehr oft für Terrarientiere, wie beispielsweise zahlreiche Echsen oder Schlangen und für manchen Fischarten benötigt.

Mehlwürmer
Mehlwürmer | Foto: A. Flade / pixelio.de

Das Lebendfutter wird in der Regel frisch in der Zoohandlung gekauft oder aber der Tierhalter züchtet das entsprechende Lebendfutter in dafür speziell eingerichteten Einheiten selbst, was in jedem Fall von Vorteil ist, da das Futter jederzeit verfügbar ist und zudem noch die Kosten für die Beschaffung der Futtertiere eingespart werden kann. Geläufiges Lebendfutter für Terrarienhaltung und Aquaristik sind beispielsweise Mäuse, Ratten, Mehlwürmer, Röhrenwürmer, Grillen und Wasserflöhe.

Schreibe einen Kommentar