Mein Vogel reißt sich Federn aus – was kann ich tun?

Immer wieder kommt es vor, das sich einige Vögel, die als Haustier gehalten werden, aus nicht ersichtlichen Gründen ihre Federn ausreißen. Dieses Verhalten kann bei den unterschiedlichsten Vogelarten beobachtet werden und die Ursachen stehen für den Vogelbesitzer in vielen Fällen leider im Dunkeln.

Jedoch stellt eine Verhaltensstörung des betroffenen Vogels die häufigste Ursache für das Ausreißen der Federn dar. Eine Verhaltensstörung kann beispielsweise aus der Fehlhaltung eines Vogels resultieren und zudem auch auf Stress hindeuten. Beispielsweise kann das Ausreißen der eigenen Federn bei vielen Schwarmvögeln, wie beispielsweise verschiedenen Sitticharten, beobachtet werden, die fälschlicherweise als Einzeltiere gehalten werden und stellt ein klares Anzeichen für Vereinsamung dar.

Wie bereits erwähnt, kann auch sehr belastender Stress die Tiere dazu veranlassen, ihre eigenen Federn auszureißen. Beispielsweise kann es mitunter vorkommen, dass kleine Kinder, die mit dem Vogel spielen, diesen all zu arg unter Stress setzten und somit selbstverständlich ungewollt eine derartige Verhaltensstörung auslösen. Auch ein Umzug kann einen Vogel sehr unter Stress setzten und sollte ebenfalls nicht als Ursache für ein derartiges Verhalten ausgeschlossen werden.

Jedoch kann das Ausreißen der Federn nicht nur auf rein psychische Ursachen zurückgeführt werden, da auch verschiedenen Hautparasiten dieses Verhalten auslösen. Im Zweifelsfall sollte der Vogelhalter grundsätzlich einen kompetenten Tierarzt konsultieren, um eventuell körperliche Ursache schon einmal ausschließen zu können.

Schreibe einen Kommentar