Minischweine als Haustier halten

Bei Minischweinen handelt  es sich grundsätzlich um spezielle Schweinerassen, welche, wie der Name bereits vermuten lässt, eine nur sehr kleine Körpergröße aufweisen. Aufgrund dieser geringen Körpergröße werden diese Schweinerassen immer häufiger als Haustiere in den eigenen vier Wänden gehalten und derzeit entwickelt sich hieraus ein wahrer Trend!

Jedoch sollten vor der Anschaffung eines Minischweins einige wichtige Kriterien bezüglich deren Haltung dieser Tiere bedacht werden. Grundsätzlich benötigt  ein Minischwein, wie auch seine größeren Artgenossen, einen ausreichenden Auslauf und daher sollte von der Haltung eines Schweins in einer Mietwohnung ohne Garten im Idealfall abgesehen werden. Des Weiteren wälzen sich Schweine, wie allgemein bekannt, sehr gerne im Matsch, was ein sehr wichtiger Aspekt für die Hautpflege der Schweine darstellt. Auch muss die Haltung von einem Minischwein sein Tier entsprechend der in Deutschland üblichen Viehverkehrsordnung beim Veterinäramt und bei der  Tierseuchenkasse anmelden. Zudem ist der Halter auch gesetzlich verpflichtet, die Herkunft des Minischweins einwandfrei zu belegen und das Tier durch eine Ohremarke kennzeichnen zu lassen.

Schweine sind überaus lehrreiche und intelligente Tiere und können in einem entsprechend großen Haus mit Freilaufmöglichkeiten ohne Probleme gehalten werden. Auch sind Schweine, hingegen der allgemeinen Meinung überaus reinliche Tiere und daher wird ein Schwein, bei der richtigen Erziehung und bei regelmäßigem Auslauf im Freien, auch sehr schnell stubenrein. Trotzdem sollte der Halter eines Minischweins seinem Tier eine Toilette, wie beispielsweise ein Katzenklo, zu Verfügung stellen, in welchem sich das Schweinchen erleichtern kann, wenn es einmal schnell gehen muss.

Schreibe einen Kommentar