Wegweiser für Haustierbesitzer

Nagerspielzeug

Unter dem Begriff Nagerspielzeug finden sich im Tierfachhandel sehr unterschiedliche Artikel. Grundsätzlich kann jeder Artikel als Nagerspielzeug verwendet werden, welcher dem Tier einen abwechslungsreichen Zeitvertreib bietet.Beispielsweise finden sich in den Zoofachgeschäften für Ratten, Hamster und Mäuse komplette Spielburgen, welche zumeist mehrstöckig sind und verschiedene Nagerspielzeuge, wie Laufräder, Spieltunnel, Holzbrücken und Nagerwippen  enthalten. Selbstverständlich können diese Nagerspielzeuge auch einzeln für den Nagerkäfig erstanden werden.

Grundsätzlich sollte der Heimtierhalter ausschließlich Nagerspielzeug kaufen, das garantiert frei von Schadstoffen ist. Dies stellt leider keine Selbstverständlichkeit dar, da zum Beispiel viele Nagerspielzeuge aus Holz mit verschiedenen, chemischen Produkten behandelt wurden. Da Nager grundsätzlich an allen Spielsachen knabbern, können durch diese Schadstoffe erhebliche Gesundheitsprobleme bei den Tieren auftreten. Des Weiteren werden sehr viele Nagerspielzeuge angeboten, die aus Kunststoff bestehen, wie beispielsweise kleine Häuschen oder Laufräder für Hamster. Auch diese Produkte können mitunter für das Tier schädliche Substanzen enthalten. Daher sollte beim Kauf von derartigem Nagerspielzeug grundsätzlich auf das Material und die Inhaltsstoffe geachtet werden, aus welche die entsprechenden Artikel hergestellt wurden.

Ein bei den Tieren sehr beliebtes Nagerspielzeug stellt die so genannte Futterkugel dar, die mit verschiedenen Leckereien für das Nagetier gefüllt und im Käfig aufgehängt werden kann. Dieses Nagerspielzeug bietet den Tieren eine sehr schöne Beschäftigung und sorgt zudem dafür, dass das Tier „etwas für sein Futter tun muss“! Vor allem Ratten, die sehr gute Kletterer sind, nehmen im Käfig aufgehängte Futterkugeln mit großer Begeisterung entgegen.

Schreibe einen Kommentar