Wegweiser für Haustierbesitzer

Tierschutzrecht

Das Tierschutzrecht beinhaltet grundsätzlich alle Rechtsprechungen in Bezug auf den Tierschutz und die Artgerechte Haltung und Unterbringung von Nutz- und Haustieren. Das Tierschutzrecht bezieht sich grundlegend auf eine Vielzahl an verschiedenen Rechtsprechungen bezüglich des aktiven Tierschutzes. Das Tierschutzrecht finden mittlerweile in sehr vielen, verschiedenen Ländern Anwendung und daher kann vielerorts der Tierquälerei bereits im Vorfeld sehr effektiv entgegengewirkt werden.

Das Tierschutzrecht schreibt beispielsweise vor, wie eine bestimmte Tierart artgerecht gehalten werden muss. Vor allem bei der industriellen Nutztierhaltung ist dies von sehr großen Bedeutung, da viele Konzerne ohne diese gesetzlichen Regelungen aus reicher Profitgier den Tierschutz und somit auch die artgerechte Haltung der Nutztiere vernachlässigen würden. Doch glücklicherweise unterliegen derartige Konzerne aufgrund des Tierschutzrechtes einer ständigen Kontrolle durch die Behörden. Leider ist es trotz dieser sehr strengen Auflagen und der häufigen Kontrollen nicht auszuschließen, dass einige profitgierige Unternehmen die Tiere in unzumutbaren Unterbringen zusammenpferchen, was meiner Meinung nach ganz klar den Tatbestand der Tierquälerei entspricht und sehr streng bestraft werden muss!

Im Bereich der Haustierhaltung und – züchtung schreibt das Tierschutzrecht ebenfalls vor, wie eine bestimmte Tierart gehalten und gezüchtet werden muss. Auch hierbei steht grundsätzlich das Wohl des Tieres im Vordergrund. Das Tierschutzrecht ist vor allem bei der Rassezucht von großer Bedeutung, da viele gewissenlose Züchter ohne diese gesetzlichen Regelungen ebenfalls aus reiner Profitgier die Tiere nicht artgerecht halten und züchten würden.

Schreibe einen Kommentar