Wegweiser für Haustierbesitzer

Vögel selber züchten

Viele Vogelhalter spielen mit dem Gedanken, eine eigene kleine Vogelzucht in Angriff zu nehmen. Jedoch ist den meisten Laien hierbei nicht klar, dass das Züchten von Vögeln einige wichtige Kriterien voraussetzt, welche sich zudem je nach Art der Vögel sehr unterschiedliche gestalten können.

In erster Linie muss sich der Vogelhalter hierbei natürlich bewusst machen, das durch das Züchten von Vögel  die Anzahl der Tiere entsprechend des Zuchterfolgs sehr schnell ein hohes Ausmaß annehmen kann und auch die Jungtiere artgerecht untergebracht werden müssen.

Zumeist entscheiden sich Vogelzüchter für die Errichtung von einer umfangreichen und großräumigen Voliere, in welcher alle gehaltenen Vögel und auch deren Nachwuchs ausreichend Platz zur Verfügung gestellt wird. Ferner muss sich der angehende Züchter selbstverständlich über das Paarungs- und Brutverhalten der zu züchtenden Vogelart informieren und den Tieren die benötigten Mittel für den Nestbau zur Verfügung stellen.

Beispielsweise bevorzugen viele Vogelarten, wie die beliebten Wellensittiche, für das Brüten kleine Häuschen, die so hoch wie möglich in der Voliere angebracht werden müssen. Für den Nestbau, den die Tiere zumeist eigenständig erledigen, kann der Wogehalter Heu, Stroh oder kleine Zweige in der Voliere ausgelegt. Grundsätzlich sollte sich der angehende Vogelzüchter für die Einrichtung der Voliere so gut wie möglich an der natürlichen Umgebung der Vogelart orientieren und die Voliere dementsprechend gestalten, wenn das Zuchtvorhaben auch wirklich zum Erfolg führen soll.

Schreibe einen Kommentar