Vogelvoliere

Eine Vogelvoliere ist im Prinzip ein sehr großer Vogelkäfig, welcher die Haltung von kleinen Vogelschwärmen ermöglicht und den Vögeln zudem ausreichend Platz zum fliegen bietet.
Bei den Vogevolieren muss generell zwischen verschiedenen Arten unterschieden werden. Sogenannte Außenvolieren stehen, wie der Name schon besagt, im freien. Diese Art der Vogelvolieren finden sich beispielsweise sehr häufig in Vogelparks oder Zoos, aber auch teilweise in den Gärten von Vogelhaltern und -züchtern.
Das Gegenstück zur Außenvoliere stellt die Zimmer- oder Innenvoliere dar. Diese Voliere wird in der Regel für die Heimtierhaltung von mehreren Tieren verwendet und wird zumeist in einem Raum der Wohnung oder des Hauses aufgestellt. Mitunter werden Innenvolieren auch sehr gerne in Wintergärten errichtet, was den Tieren im Winter Wärme und gleichzeitig viel Licht bietet.
Eine Vogelvoliere besteht in der Regel aus einer Rahmenkonstruktion aus Holz oder Metall und Wänden aus engmaschigem Drahtgeflecht. Mitunter werden sehr große Vogelvolieren angeboten, welches es dem Vogelhalter erlauben, die Vogelvoliere zur Reinigung komplett zu betreten.
Jeder Vogelvoliere, ob Außen- oder Innenvoliere sollte zahlreiche Äste zum Sitzen, Futter- und Trinknäpfe, sowie eine Ausreichende Rückzugsmöglichkeit für die Vögel ausgestattet sein. Die Einrichtung einer Vogelvoliere kann je nach Vogelart, die darin gehalten werden soll etwas unterschiedlich ausfallen. Dem Vogelfreund wird hierbei nahe gelegt, sich schon vor dem Kauf der Vogelvoliere und deren Einrichtung genau über die Bedürfnisse der Vogelart zu erkundigen, welche später  in der Vogelvoliere gehalten werden soll.

Schreibe einen Kommentar